Ingmar Etzersdorfer

Musterverträge im MRG“

bei der Akademie für Recht, Steuern und Wirtschaft (ARS) in Graz, Linz und Wien, 21.10.2019, 11.11.2019 und 10.12.2019

Read more

Die Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD) ist zwar seit Jahresbeginn 2019 in Kraft, wirft aber bis heute in der Praxis viele Fragen auf. Dabei geht es zum einen um das neue Verhältnis zwischen Versicherungsvermittler und Versicherer, zum anderen neue Informations- und Dokumentationspflichten im Verhältnis zum Versicherungsnehmer.

Neue Spielregeln zwischen Versicherer und Versicherungsvermittler

Bei der neuen Zusammenarbeit zwischen Versicherungsunternehmen und Versicherungsvermittlern geht es insbesondere um die korrekte Umsetzung neuer Überwachungspflichten des Versicherers für den Vertrieb und die Vereinbarung zulässiger Vergütungsmodelle. Aktuell ist am Markt ersichtlich, dass manche Marktteilnehmer die Umsetzungserfordernisse strenger als erforderlich auslegen. Das wirkt nicht nur vertriebshemmend, sondern führt zu „vermeidbaren“ zusätzlichen Haftungen für Versicherer. Auch wenn sich noch keine gesicherte Verwaltungspraxis herausgebildet hat, sollte hier mit Augenmaß vorgegangen werden.

Die interne Dokumentation beschränkt sich in Zukunft nicht nur auf den Beratungsprozess, sondern betrifft auch die Bereiche Fortbildung, Produktvertriebsvorkehrung und den richtigen Umgang mit Interessenskonflikten.

Dr. Roland Weinrauch, Versicherungsexperte.

Versicherungsvermittler stehen vor der Herausforderung ihre Vertragsgrundlagen, Abläufe und die Dokumentation IDD fit zu machen. In einer Vielzahl von Umsetzungsprojekten haben wir festgestellt, dass diese Übung auch dazu genutzt werden sollte, DSGVO- Konformität zu erreichen und die Vertragsgrundlagen maklerrechtlich zu überarbeiten. Die interne Dokumentation beschränkt sich in Zukunft nicht nur auf den Beratungsprozess, sondern betrifft auch die Bereiche Fortbildung, Produktvertriebsvorkehrung und den richtigen Umgang mit Interessenskonflikten.

Wir stehen sowohl Versicherern als auch Versicherungsvermittlern zur Seite, um ihr Unternehmen IDD fit zu machen.

Ingmar Etzersdorfer

Der Einfluss des deutschen Mietrechts auf die jüngste Rechtsprechung und Lehre in Österreich“

beim Innsbrucker Wohnrechtlichen Dialog (IWD), 01.04.2019

Ingmar Etzersdorfer

„Anforderungen an die Errichtung von WGG-Nutzungsverträgen im Lichte der jüngsten Verbandsverfahren 5 Ob 183/16x und 5 Ob 217/16x“

im Rahmen der Jahrestagung WGG der Akademie für Recht, Steuern und Wirtschaft (ARS), 07.03.2019