Vortrag von Ingmar Etzersdorfer, Weinrauch Rechtsanwälte

Im Rahmen der Jahrestagung WGG der MANZ-Rechtsakademie wird am 20. Oktober 2021Ingmar Etzersdorfer, RA und Partner bei Weinrauch Rechtsanwälte, die besonderen Anforderungen des Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetzes im Zusammenhang mit Wohnungseigentum aufzeigen. Der Schwerpunkt liegt auf den Änderungen durch die WGG-Novelle 2019.

Der Vortrag spannt einen Bogen von den Voraussetzungen für den zwingenden Anspruch auf Erwerb von Wohnungseigentum, der Gleichstellung von Ausländern, über die Weitergeltung des WGG und dessen Ausnahme, bis hin zur Gründungsphase des Wohnungseigentums und dem Erfordernis der Erstellung eines Bauzustandsgutachtens gemäß § 37 Abs 4 WEG und dessen Ausnahme. Relevant ist diese Tagung insbesondere für Mitarbeiter von Gemeinnützigen Bauvereinigungen, Rechtsanwälte, Notare, sowie Immobilien- bzw. Hausverwalter.

Vortrag Vortrag von Ingmar Etzersdorfer, Weinrauch Rechtsanwälte

Termin: Dienstag, 4.Oktober 2021

Im Rahmen des jährlichen Seminars der Fachgruppe Miet- und Wohnrecht der Vereinigung der Österreichischen Richterinnen und Richter am Berghotel Tulbingerkogel (TBK) referiert am 4. Oktober 2021 Ingmar Etzersdorfer, RA und Partner bei Weinrauch Rechtsanwälte, über den Einfluss des deutschen Mietrechts auf die jüngste Rechtsprechung und Lehre in Österreich und über die Rechtslage bei Mietzinsminderung bei Geschäftsräumen in Deutschland durch COVID-19.

Ingmar Etzersdorfer war über mehrere Jahre hauptberuflich als Legal Counsel bei einem internationalem Asset Manager und Developer ua mit deutschem Miet- und Wohnrecht und dabei insbesondere mit dem Ankauf, der Entwicklung und der Verwertung von Immobilien beschäftigt. Obwohl sich im Mietrecht die Rechtslage in Deutschland und Österreich in ganz wesentlichen Punkten voneinander unterscheidet, besteht in manchen Bereichen durchaus große Ähnlichkeiten. Dies und der Einfluss des dt. Mietrechts auf die jüngste Rechtsprechung und Lehre in Österreich sind der Gegenstand seines Vortrages. Abgerundet wird der Vortrag durch einen Vergleich der Rechtslage betreffend Mietzinsminderung bei Geschäftsräumen und COVID-19.

Ingmar Etzersdorfer wird, wie auch in den letzten Jahren, einen Tagungsbericht über den TBK verfassen, der in den wohnrechtlichen Blättern (wobl), voraussichtlich der Ausgabe 11/2021, erscheinen wird. Falls Sie interessiert sind, ist dieser im Fachhandel erhältlich.

Termin: Dienstag, 9.November 2021 | 09:00 – 17:00

Im Rahmen einer Spezialtagung der MANZ-Rechtsakademie zeigt am 9. November 2021 Ingmar Etzersdorfer, RA und Partner bei Weinrauch Rechtsanwälte, Gemeinsamkeiten und wesentliche Unterschiede zwischen schlichtem Miteigentum und Wohnungseigentum, ua bei der Vermietung, Verwaltung, Zustandekommen von Beschlüssen, deren Anfechtbarkeit und bei Minderheitsrechten auf.

Gemeinsam mit Ri Cornelius Riedl vermittelt Ingmar Etzersdorfer bereits zum dritten Mal rechtliches und praktisches know-how unter anderem zu den Themenbereichen der Begründung von Wohnungseigentum, der Verwaltung, der Abhaltung von Eigentümerversammlungen, dem Änderungsrecht nach § 16 WEG und gerichtlichen Verfahren iZm dem WEG. Relevant ist diese Tagung insbesondere für Rechtsanwälte, Genossenschaften, Eigentümer sowie Immobilien- bzw. Hausverwalter.

Termin: Mittwoch, 22.September 2021 | 09:00 – 17:00

Im Rahmen einer Spezialtagung der MANZ-Rechtsakademie zeigt am 22. September 2021 Ingmar Etzersdorfer, RA und Partner bei Weinrauch Rechtsanwälte, Gemeinsamkeiten und wesentliche Unterschiede hinsichtlich Erhaltungspflichten und Verbesserung in den sehr unterschiedlichen Materien MRG, WEG und WGG auf.

Gemeinsam mit Richter Cornelius Riedl vermittelt Ingmar Etzersdorfer erneut rechtliches und praktisches Know-how. Der Fokus liegt auf den Themenbereichen WRN 2015, dynamischer Erhaltungsbegriff und dessen Grenzen, Graubereiche bei der Erhaltung und Erhaltungspflichten im WGG NEU. Die WGG-Nov 2016 machte auch den Ergänzungsband zur 23. Auflage des MANZ Kurzkommentars Miet- und Wohnrecht notwendig, den Ingmar Etzersdorfer gemeinsam Dr. mit Helmut Würth verfasste. Relevant ist diese Tagung insbesondere für Rechtsanwälte, Genossenschaften, Eigentümer sowie Immobilien- bzw. Hausverwalter.

Datum: 15.Juni 2021
Vortragender: Dr. Roland Weinrauch, LL.M.(NYU)

Vortrag von Ingmar Etzersdorfer, Weinrauch Rechtsanwälte zu den gesetzlichen Erhaltungspflichten des Vermieters – ein Update zur Judikatur der letzten Jahre

Termin: 21.Juni 2021

Die erfolgreiche Vortragsreihe „Innsbrucker Wohnrechtlicher Dialog“ (IWD) versteht sich als Plattform für einen Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis, der Fokus liegt auf der Darstellung und Diskussion aktueller wohnrechtlicher Rechtsfragen und Entwicklungen. Univ.-Prof. Dr. Martin Häublein und Univ.-Prof. Dr. Andreas Vonkilch leiten das Projekt seit dem Start im Wintersemester 2014/15.

Der Vortrag spannt einen Bogen von den Erhaltungspflichten des Vermieters § 14a WGG idF der WGG-Novelle 2016, die durch die WRN 2015 erfolgte Neuregelung der Erhaltungspflichten für mitvermietete „Wärmebereitungsgeräte, dem Umfang der vom Vermieter geschuldeten Arbeiten bis hin zu Erhaltungspflichten bei E-Leitungen und anderen aktuellen Judikaten.

Der Vortrag wird als Onlineveranstaltung durchgeführt. Das Programm und den Zugangslink finden Sie auf der Homepage der Universität Innsbruck.

Vortrag von Ingmar Etzersdorfer, Weinrauch Rechtsanwälte zum Corporate Governance Kodex für gemeinnützige Bauvereinigungen (GBV-CGK)

Neuerungen, die sich für GBV durch den am 3.12.2020 beschlossenen Corporate Governance Kodex für gemeinnützige Bauvereinigungen (GBV-CGK) ergeben, sind das Thema des Beitrags von Ingmar Etzersdorfer, RA und Partner bei Weinrauch Rechtsanwälte im Rahmen der Jahrestagung WGG der ARS – Akademie für Recht, Steuern & Wirtschaft am 9. März 2021.

Der Vortrag spannt einen Bogen von der Entstehungsgeschichte des GBV-CGK, dem Geltungsbereich, der Schaffung von Organen, der Auswirkungen auf das Controlling und Berichtswesen, der Schaffung eines internen Kontrollsystems (IKS), bis zur Vergabe von Wohnungen und Aufträgen. Relevant ist diese Tagung insbesondere für Mitarbeiter von Gemeinnützigen Bauvereinigungen, Rechtsanwälte, Notare, sowie Immobilien- bzw. Hausverwalter.

  • 13.10.2020 „Haftungsfallen bei der Schadenabwicklung,“ WKO Fachgruppe NÖ der Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten
  • 23.10.2020 „WGG-Novelle 2019 – Kaufoption NEU“ bei der Wohnen Plus Akademie
  • 24.11.2020: „Richtige Schadenabwicklung für Versicherungsmakler und Versicherungsagenten“, IDD Akademie
  • 02.12.2020 „Richtige Schadenabwicklung für Versicherungsmakler und Versicherungsagenten“, IDD Akademie
  • 03.12.2020 „Datenschutzgrundverordnung“, ÖVI Immobilienakademie

Vortrag von Ingmar Etzersdorfer, Weinrauch Rechtsanwälte

Im Rahmen der Jahrestagung WGG der MANZ-Rechtsakademie zeigt am 10. November 2020 Ingmar Etzersdorfer, RA und Partner bei Weinrauch Rechtsanwälte, die besonderen Anforderungen des Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetzes im Zusammenhang mit Wohnungseigentum auf. Der Schwerpunkt liegt auf den Änderungen durch die WGG-Novelle 2019.

Der Vortrag spannt einen Bogen, von den Voraussetzungen für den zwingenden Anspruch auf Erwerb von Wohnungseigentum, der Gleichstellung von Ausländern, über die Weitergeltung des WGG und dessen Ausnahme, bis hin zur Gründungsphase des  Wohnungseigentums und dem Erfordernis der Erstellung eines Bauzustandsgutachtens gemäß § 37 Abs 4 WEG und dessen Ausnahme. Relevant ist diese Tagung insbesondere für Mitarbeiter von Gemeinnützigen Bauvereinigungen, Rechtsanwälte, Notare, sowie Immobilien- bzw. Hausverwalter.

Vortrag von Ingmar Etzersdorfer, Weinrauch Rechtsanwälte

Im Rahmen einer Spezialtagung der MANZ-Rechtsakademie zeigt am 30. September 2020 Ingmar Etzersdorfer, RA und Partner bei Weinrauch Rechtsanwälte, Gemeinsamkeiten und wesentliche Unterschiede zwischen schlichtem Miteigentum und Wohnungseigentum, ua bei der Vermietung, Verwaltung, Zustandekommen von Beschlüssen, deren Anfechtbarkeit und bei Minderheitsrechten auf.

Gemeinsam mit Ri Mag. Cornelius Riedl vermittelt Ingmar Etzersdorfer bereits zum dritten Mal rechtliches und praktisches Know-How unter anderem zu den Themenbereichen der Begründung von Wohnungseigentum, der Verwaltung, der Abhaltung von Eigentümerversammlungen, dem Änderungsrecht nach § 16 WEG und gerichtlichen Verfahren iZm dem WEG. Relevant ist diese Tagung insbesondere für Rechtsanwälte, Genossenschaften, Eigentümer sowie Immobilien- bzw. Hausverwalter.